Kein gutes Zeichen für Erfurt! Landeshauptstadt schneidet in diesem Corona-Ranking miserabel ab

Experten haben ein Ranking aufgestellt, das bewertet, wie gut Städte durch die Corona-Krise kommen. Erfurt ist leider ziemlich weit unten...
Experten haben ein Ranking aufgestellt, das bewertet, wie gut Städte durch die Corona-Krise kommen. Erfurt ist leider ziemlich weit unten...
Foto: IMAGO / Karina Hessland

Erfurt. Wie gut kommen Kommunen in Deutschland durch die Corona-Pandemie? Und wie schnell können sie sich von dem Schock wieder erholen? Anhand verschiedener Faktoren hat eine Beratungsgesellschaft nun Prognose erstellt, welche Städte in Deutschland die „Gewinner“ der Krise werden könnten – und welche die Verlierer.

Für die Stadt Erfurt sieht es demnach leider nicht besonders gut aus!

Erfurt: Wie wird die Stadt durch die Corona-Krise kommen – laut eines Rankings: nicht gut

Die Beratungsgesellschaft FTI-Andersch hat auf Basis von 19 Faktoren ein Ranking erstellt, das auflistet, welche Städte die Corona-Krise ökonomisch als auch sozial härter trifft, und welche bald zum alten städtischen Leben zurückfinden könnten.

+++ Thüringen: Irrer Facebook-Frust! Dorf aus Bayern versehentlich „umgesiedelt“ +++

Die Faktoren sind beispielsweise, ob eine Stadt viel vom Tourismus abhängt oder wie stark Reise- und Kontaktbeschränkungen die lokale Wirtschaft eingeschränkt haben, berichtet Welt.de.

Demnach gibt es einen Spitzenreiter in Deutschland: Bonn in Nordrhein-Westfalen. Laut den Experte habe die Stadt eine „hohe Stabilität gegenüber externen Einflüssen verbunden mit einem starken sozioökonomischen Umfeld.“

Diese Städte schneiden am besten ab:

  • 1. Bonn
  • 2. Ulm
  • 3. Darmstadt
  • 4. Ingolstadt
  • 5. München

Ganz und gar nicht so gut schneidet dagegen die thüringische Landeshauptstadt ab.

--------------------------------------

Mehr aus Erfurt:

Erfurt: Nach Feuer in Krokodil-Farm – jetzt gibt es einen Durchbruch!

Corona in Thüringen: Diese Entscheidung macht Erfurts OB stinksauer – „Das darf nicht sein“

Erfurt: Neue Baupläne für die Stadt – und die werden kontrovers diskutiert! „Zu viel für das Grundstück“

--------------------------------------

Erfurt nur auf dem drittletzten Platz

52 Großstädte wurden von den Experten genauer unter die Lupe genommen. Erfurt schaffte es dabei nur auf Platz 50, also den drittletzten Platz.

Laut FTI-Andersch müssten Erfurt und Nachbarstadt Leipzig damit rechnen, dass die Pandemie ihrem innerstädtischen Leben länger anhaltenden Schaden zufügt, da keine oder nur sehr wenige Touristen und Besucher kommen und zusätzlich die lokalen Händler, Gastronomen und Kulturangebote keine Einnahmequellen mehr haben. Das führe dazu, dass sich das sozioökonomische Umfeld und lokale Angebot verschlechtern werde.

+++ Corona in Thüringen: Das ist der aktuelle Stand! +++

Am schlechtesten schnitten nach Erfurt nur noch Hildesheim, Niedersachsen, (Platz 51) und Trier, Rheinland-Pfalz, (Platz 52) ab. (fno)