Erfurt: Mann friert unter Autobahnbrücke – was dann passiert, wärmt nicht nur sein Herz

Ein Autofahrer ist in Erfurt aufgrund der extremen Kälte mit seinem Wagen liegengeblieben. (Symbolbild)
Ein Autofahrer ist in Erfurt aufgrund der extremen Kälte mit seinem Wagen liegengeblieben. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / agefotostock

Erfurt. Das ist für einen Autofahrer in Erfurt wohl gerade noch gut ausgegangen! Der Mann war mit seinem Wagen liegengeblieben und saß unter einer Autobahnbrücke in Erfurt fest. Doch dann hatte er Glück!

Erfurt: Autofahrer bleibt bei Eiseskälte liegen – damit hätte er nicht gerechnet

Am Dienstagabend war es auf den Straßen in Thüringen so eisig kalt – in der Nacht zu Mittwoch waren Tiefstwerte von mehr als minus 25 Grad gemessen worden.

+++ A71 in Thüringen: Dramatische Szenen auf der Autobahn! Für eine Frau kommt jede Hilfe zu spät +++

Offenbar war der Diesel des Autofahrers aus Erfurt während der Fahrt eingefroren. So ging erstmal gar nichts mehr. „Ich stand unter der Autobahnbrücke der A4 kurz vor Höffner“, schreibt der Mann bei Facebook.

Doch er habe unerwartete Hilfe bekommen!

+++ Erfurt: Iglu steht auf der Krämerbrücke – du ahnst nicht, was du im Inneren findest +++

----------------------------

So kalt wird es in den nächsten Tagen in Erfurt:

  • Donnerstag: -2 bis -14 Grad
  • Freitag: -6 bis -14 Grad
  • Samstag: -6 bis -18 Grad
  • Sonntag: -4 bis -16 Grad

----------------------------

Autofahrer: „Glauben an Freundlichkeit erhalten“

Zahlreiche Autofahrer hätten angehalten und gefragt, ob sie helfen können. „Mir wurde sogar Tee angeboten“, berichtet der Autofahrer. Er bedankt sich bei allen, die extra angehalten haben. „Ihr habt mir den Glauben an Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft erhalten“, schreibt er bei Facebook.

Der Tüv Thüringen warnt indessen: Das solltest du auf keinen Fall tun, wenn du ein Auto mit Diesel-Kratstoff fährst!

+++ Thüringen: Betrugsfall bei „Aktenzeichen XY“ – Zahlreiche Hinweise! „Resonanz ist überwältigend“ +++

Tüv: So kommst du mit einem Diesel-Fahrzeug durch den Winter

An den Tankstellen ist seit Oktober extra Winterdiesel erhältlich, der in der Regel nicht gefriert. Fällt die Temperatur aber unter minus 22 Grad, kann auch Winterdiesel „gelieren“, warnt der Tüv Thüringen. Dann verstopft der Kraftstofffilter, und der Wagen springt nicht mehr an.

Was man dann auf gar keinen Fall tun sollte: Motor, Tank oder Kraftstoffleitung mit einem Gasbrenner oder Ähnlichem auftauen. Auch der vermeintliche Trick, kristallisierten Dieselkraftstoff mit einem Schluck Benzin zu verdünnen, ist laut dem Tüv keine gute Idee – denn fällt daraufhin die Einspritzanlage aus, kann die Reparatur teuer werden.

+++ Corona in Thüringen: Ministerium will bei „Impfvordränglern“ durchgreifen – drastische Konsequenzen drohen +++

Wagen mit Dieselmotor nachts am besten in die Garage

Es lässt sich allerdings vorsorgen. Ist Extremkälte angekündigt, steht ein Wagen mit Dieselmotor nachts am besten in einer Garage, auf jeden Fall aber möglichst wind- und kältegeschützt. Auch sollte der Tank einigermaßen gefüllt sein, damit sich nicht viel Kondenswasser dort bilden kann.

+++ Wetter in Thüringen: Erleichterung in Jena – Fernwärmeleitung läuft wieder! ++ Dauerfrost am Donnerstag +++

Ist der Diesel einmal fest, kann man erstmal nicht viel tun. Im schlimmsten Fall muss der Wagen nach Angaben des Tüv Thüringen in eine Werkstatt zum Abpumpen und zum Wechsel des Kraftstofffilters. (fno mit dpa)