Buga Erfurt: Am Petersberg entsteht ein ganz besonderer Raum – DAS kannst du hier machen

Zu Beginn der Buga Erfurt gibt es eine Neuheit!
Zu Beginn der Buga Erfurt gibt es eine Neuheit!
Foto: imago images/Karina Hessland

Erfurt. Am 23. April eröffnet die Buga Erfurt. Ein halbes Jahr lang kannst du dann die blumige Garten-Oase besuchen.

Gleich zu Beginn entsteht auf dem Gelände der Buga Erfurt ein ganz besonderer Raum, in dem du zur Ruhe kommen kannst.

Buga Erfurt: Koreanischer Garten schmückt den Petersberg

Die Buga Erfurt arbeitet an einem koreanischen Garten, der zur Eröffnung Ende fertig sein soll. Auf rund 150 Quadratmetern präsentiert sich am Petersberg dann ein Ruheraum mit südostasiatischer Gartenkunst.

Die Idee für den Garten ist bei einem Wettbewerb der staatlichen Land and Housing Coporation mit Sitz im südkoreanischen Jinju entstanden. Die Belohnung für den ersten Preis war die Umsetzung des Themas „Ein Garten, der Grenzen aufhebt“ bei der Buga Erfurt.

--------------------------

Das ist die Buga:

  • deutsche Gartenbauausstellung
  • findet alle zwei Jahre in verschiedenen deutschen Städten statt
  • die erste Buga fand 1951 in Hannover statt, vorher gab es bereits andere Gartenbauausstellungen: Eine erste Internationale Land- und Gartenbauausstellung fand etwa vom 9. bis 17. September 1865 in Erfurt statt
  • 2007 waren zum ersten Mal zwei Städte in Thüringen, Gera und Ronneburg, Buga-Standorte
  • Die Buga 2021 in Erfurt soll vom 23. April bis 10. Oktober dauern

----------------------------

Gewonnen hat Joo-eun Lee mit ihrem Entwurf „A garden to be seen in detail“ – also ein Garten, den man im Detail betrachten muss.

+++ Buga Erfurt: Vorfreude der Erfurter ist groß – doch einige bringen sich mit DIESER Aktion in Gefahr ++++

Garten-Designerin: „Man sollte sich Zeit nehmen und jedes Detail betrachten“

„Menschen neigen dazu, sich instinktiv von etwas Neuem und Fremden abzugrenzen“, erklärt die Designerin. „Der Grund der Grenz-Ziehung ist in erster Linie in der psychologischen Unsicherheit gegenüber einer fremden Kultur zu suchen. Nur die Zeit und ein langsames Kennenlernen können die Unsicherheit aufheben.“

----------------------------

Mehr zur Buga in Erfurt:

-----------------------------

„Er kann dem Betrachter zunächst fremd und andersartig vorkommen“, so Lee weiter, die sagt: „Man sollte sich Zeit nehmen und jedes Detail betrachten. Mit dem Prozess des Kennenlernens kann auch die Unsicherheit verschwinden.“

Die Steine werden vom Garten- und Friedhofsamt gestellt, die Gehölze stammen aus einer brandenburgischen Baumschule. Umgesetzt wird das Projekt von einer Firma aus Gotha. (fs)