Erfurt: Mann räumt Lkw auf – als er die Tür öffnet, bekommt er einen Schreck

Erfurt: Beim Ausladen eines Lkw wurden sieben Flüchtlinge entdeckt.
Erfurt: Beim Ausladen eines Lkw wurden sieben Flüchtlinge entdeckt.
Foto: imago images (Symbolbild)

Da staunte ein Mitarbeiter des Güterverkehrszentrums in Erfurt aber ordentlich, als er am Mittwochabend einen rumänischen Lkw entladen wollte.

Plötzlich stieß er im Innenraum hinter der Ware liegend auf sieben schlafende Menschen.

Erfurt: Mann räumt Lkw auf – als er die Tür öffnet, bekommt er einen Schreck

Er schaltete die Polizei ein, die vor Ort den Sachverhalt aufnahm und feststellte, dass es sich bei den sieben Männern um indische Staatsangehörige im Alter von 28 bis 40 Jahren handelte.

Bei einer ersten Befragung stellte sich heraus, dass sie vor zwei Tagen im Grenzgebiet zwischen Rumänien und Ungarn unentdeckt und ohne Wissen des Fahrers den Lkw bestiegen hatten. Erfurt war dabei nicht ihr ursprüngliches Ziel.

+++ Buga Erfurt: Darum lohnt sich ein Besuch – trotz Corona-Einschränkungen! +++

Männer wollen nach Frankreich

Sie wollten weiter nach Frankreich. Alle Männer stellten einen Antrag auf Schutzersuchen. Sie wurden anschließend in die Erstaufnahmeeinrichtung nach Suhl gebracht.

----------

Weitere News aus der Region:

----------

Mehrere ähnliche Fälle in Erfurt

Ein ähnlicher Fall hatte sich am 25. Februar 2021 in Erfurt ereignet. Hier waren sechs minderjährige Afghanen unerlaubt auf der Ladefläche eines Lkw nach Thüringen entdeckt worden.

+++ Corona in Thüringen: Bodo Ramelow fordert Lockerungen für Geimpfte, Genesene und Getestete +++

Auch im vergangenen Herbst waren bereits mehrere Minderjährige in Erfurt in einem Laster aufgegriffen worden. >>> hier die Hintergründe.