Erfurt: Bundespolizei macht schockierende Beobachtung – „Hier droht ernste Gefahr!“

Die Bundespolizei Erfurt hat allein am Wochenende mehrere Leute dabei erwischt, wie sie verbotenerweise über die Gleise gelaufen sind. (Symbolbild)
Die Bundespolizei Erfurt hat allein am Wochenende mehrere Leute dabei erwischt, wie sie verbotenerweise über die Gleise gelaufen sind. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / blickwinkel/G. Czepluch

Erfurt/Stotternheim. Die Bundespolizei Erfurt warnt vor lebensgefährlichem Leichtsinn.

Laut den Beamten hat es am Wochenende in Erfurt einige haarige Aktionen gegeben.

Erfurt: Badewillige laufen achtlos über Gleise

So hat das sommerliche Wetter in den vergangenen Tagen viele Besucher an die umliegenden Seen und Bademöglichkeiten von Erfurt gelockt. So weit, so schön. Aber...

+++ Rewe in Gera: Kundin rastet aus – als die Polizei auftaucht, wird es eklig +++

Die Bundespolizei hat allein am Wochenende an der Bahnstrecke zwischen Erfurt Hbf und Sömmerda, in Höhe des Haltepunktes Stotternheim, mehrere Leute dabei erwischt, wie sie verbotenerweise über die Gleise gelaufen sind.

An der Stelle nutzen die Sonnenhungrigen offenbar besonders gern den Weg über die Gleise als Abkürzung, um schneller zum nahegelegenen Bad zu gelangen. In einem Fall musste ein Lokführer sogar eine Schnellbremsung hinlegen, wodurch er Schlimmeres verhinderte. Direkt vor ihm lief jemand übers Gleis...

-------------

Mehr Themen:

-------------

Damit aus Spaß nicht plötzlich bitterer Ernst wird, weist die Bundespolizei Erfurt auch jetzt noch einmal aufs richtige Verhalten auf Bahngelände hin. Schlimme Unfälle kannst du vermeiden, wenn du zum Beispiel diese Regeln beachtest:

  • Kein Aufenthalt im Gleis, keine Gegenstände auf die Gleise legen!
  • Nicht auf dem Bahnsteig toben und schubsen!
  • Kein Sitzen auf der Bahnsteigkante!
  • Kein Bewerfen von Zügen!
  • Kein Klettern auf abgestellte Züge und Waggons!

„Auch wenn ein Foto beziehungsweise Selfie auf Bahngleisen oder die Abkürzung über die Schienen verlockend und berechenbar erscheint – hier droht ernste Gefahr“, so die Beamten.

Züge können, anders als Fahrzeuge auf der Straße, Hindernissen nicht ausweichen und haben wegen ihrer großen Masse einen Bremsweg von bis zu einem Kilometer!

Darüber hinaus sind moderne Züge wesentlich leiser als ihre Vorgängermodelle und daher erst spät zu hören. Die Geschwindigkeit ist auch nicht zu unterschätzen. Auf Bahnsteigen gilt es, die weiße Linie zu beachten. Sie markiert den Sicherheitsabstand, um dem Sog ein- oder durchfahrender Züge zu entgehen.

Bundespolizei Erfurt appelliert an Eltern

„Eltern sollten selbst Vorbild sein und darauf achten, wo Kinder die Freizeit verbringen. Wichtig ist auch zu erklären, welche Folgen das Spielen auf Bahnanlagen und das unerlaubte Überqueren haben kann“, so die Bundespolizei Erfurt.

+++ Thüringen: Kind (5) badet im eigenen Pool – es kommt zum tödlichen Unglück! +++

Die Beamten kündigten an, ihre präventiven Maßnahmen vor Ort in Stotternheim auszuweiten. (ck)