Erfurt: Neuer Wohnblock spaltet Gemüter – „Sieht aus wie zu DDR-Zeiten“

Am Moskauer Platz in Erfurt entsteht ein neues Gebäude. Das kommt nicht gut an. (Archivbild)
Am Moskauer Platz in Erfurt entsteht ein neues Gebäude. Das kommt nicht gut an. (Archivbild)
Foto: picture alliance/dpa | Arne Immanuel Bänsch

Erfurt. In Erfurt sorgt ein neues Wohngebäude für Ärger bei den Anwohnern.

In einer Facebook-Gruppe diskutieren die Erfurter hitzig über einen neuen Wohngkomplex am Moskauer Platz. Eine Frau postete ein Bild davon – und erhitzt damit die Gemüter.

„Das ist ein grauenvoller Anblick, kann man heute keine ordentlichen Häuser mehr bauen? Fast überall der gleiche Baustil“, schreibt sie dazu.

Erfurt: Anwohner finden Wohnkomplex „einfach schrecklich“

Und bekommt viel Zustimmung. Denn das Gebäude ist typisch für das Plattenbaugebiet in Erfurt. In den 80er Jahren entstanden am Moskauer Platz viele solcher Bauten. Es erstreckt sich zwischen Gispersleben, dem Berliner Platz, der Gera und der Hannoverschen Straße.

Vor einigen Jahrzehnten lebten dort noch etwa 15.000 Menschen. Heute soll es nur noch etwa die Hälfte sein.

Das neue Gebäude in Erfurt erinnert mit seinen dicht aneinander gebauten Balkonen einen Nutzer sogar an einen Viehtransporter. „Sieht aus wie zu DDR-Zeiten. Einfach schrecklich. So können Nachbarn gut überwacht werden“, schreibt einer.

------------

Mehr aus Erfurt:

------------

Ein anderer bezeichnet es sogar als „Knast“. Ein weiterer Kommentar aus der Facebook-Gruppe: „Einfach nur schrecklich. Nur gut, dass die Menschen unterschiedliche Ansichten haben. Da würde ich niemals wohnen wollen.“

+++ Erfurter Polizei fährt an Aldi-Parkplatz vorbei – dann entdeckt sie etwas Skurriles +++

In dem Haus in Erfurt sollen noch Wohnungen frei sein. Ob das wohl länger so bleibt? (ldi)

Mehr News aus Thüringen: Eigentlich soll ein Friseurbesuch entspannen. Doch bei einer Frau ist der Besuch heftig eskaliert. Worum es geht, erfährst du hier >>>.

Corona in Thüringen: Die Infektionslage im Freistaat ist äußerst angespannt. Wo es derzeit am schlimmsten ist, erfährst du hier >>>.