Jena: Hier sollen über 100 Wohnungen entstehen – dafür müssen jetzt Bäume fallen

In Jena werden 70 Bäume für ein Bauprojekt gefällt.
In Jena werden 70 Bäume für ein Bauprojekt gefällt.
Foto: IMAGO / Gottfried Czepluch / WG Carl Zeiss eG (Montage: Thüringen24)

Jena. Über 100 neue Sozialwohnungen sollen bis 2023 in Jena entstehen. Doch das hat auch einen Nachteil: Etliche Bäume müssen ihr Leben lassen.

Die Carl Zeiss eG hat in Jena großes vor. An der Karl-Liebknecht-Straße haben aktuell die Vorbereitungen für den Bau der Siedlung Erlenhöfe begonnen.

Jena: Unternehmen hat Ausgleichskonzept erarbeitet

Insgesamt 70 Bäume werden für das Großprojekt gefällt: „Für das Vorhaben ist es notwendig, Bestandsbäume zu fällen, um das 20.000 Quadratmeter große Grundstücksareal für die Bebauung vorzubereiten“, so die Carl Zeiss eG.

Die Bäume werden von der Firma „Der Baummarder“ durchgeführt. Auf Facebook hat das Unternehmen aus Jena bereits einen Clip gepostet und gezeigt, wie schnell so ein Baum fallen kann.

„Baumfällarbeiten werden generell außerhalb der Brutzeiten zum Schutz und Erhaltung der Artenvielfalt ausgeführt“, sagt Dirk Schwethelm Inhaber von „Der Baummarder“.

------------------------

Das ist Jena:

  • zweitgrößte Stadt in Thüringen
  • die Friedrich-Schiller-Universität Jena wurde bereits 1558 gegründet
  • sie ist mit mehr als 16.000 Studierenden die größte Uni Thüringens
  • seit 1236 ist Jena als Stadt urkundlich bekannt
  • weltweit bekannt durch das Zeiss-Mikroskop

------------------------

Betroffen sind hauptsächlich Obstbäume der ehemaligen Kleingarten-Anlage in Jena, die seit Jahren nicht mehr gepflegt wurde. Darunter sind auch Laubbäume, Esche, Ahorn, Fichten und Nadelbäume.

+++ Er schlug auch in Weimar zu: Doppelmörder seit über 20 Jahren auf der Flucht – jetzt sucht die ganze Welt nach ihm +++

„Die Baumstruktur der Auen am Gembdenbachufer bleibt von diesen Maßnahmen unberührt“, so die Carl Zeiss eG.

Im Gegenzug hat das Unternehmen mit der Stadt Jena ein Umwelt-Konzept erarbeitet. So soll die Natur geschützt und die Artenvielfalt erhalten bleiben.

Jena: Mieten nur mit WBS-Schein

„Durch den Einsatz klimafreundlicher Baumaterialien, Neuanpflanzungen, ausgewählter Ersatzpflanzungen sowie Nisthilfen und Ersatzquartiere für Tiere, soll sich die ökologische Funktion der Bachauen des Gembdenbachs sogar weiter verbessern.“

-----------

Weitere News aus Jena:

Jena: Mann will Frau helfen und wird zusammengeschlagen – Polizei sucht DIESE Täter

Jena: Weniger Blutspenden wegen Corona – Uni-Klinikum startet besondere Aktion

Feuerwehr Jena bei diesem Anblick maßlos enttäuscht: „Es macht uns sehr betroffen“

-----------

„Jede Versiegelung der Flächen, wie sie auch bei diesem Neubauvorhaben stattfindet, ist ein Eingriff in die Natur. Unser Ziel ist es, diesen Eingriff äußerst behutsam vorzunehmen und viele Ausgleichsmaßnahmen zu schaffen. Aus unserer Sicht wird der Aspekt Nachhaltigkeit künftig im Wohnungsbau eine tragende Rolle spielen“, so Henry Götze von der Carl Zeiss“ eG.

+++ Gotha: Verletzungen waren zu schwer – Mann (90) stirbt nach Unfall im Krankenhaus +++

In dem Wohnquartier Erlenhöfe in Jena sollen einkommensschwache Menschen mit Wohnberechtigungsschein einziehen. (ldi)