Chefarzt aus Jena über diese Entwicklung besorgt: „Bei uns brennt die Hütte!“

Intensivmediziner Michael Bauer erklärte im ZDF, wie alarmierend die Lage in Thüringen ist.
Intensivmediziner Michael Bauer erklärte im ZDF, wie alarmierend die Lage in Thüringen ist.
Foto: Screenshot ZDF heute-journal

Jena. Die Situation in Thüringen ist alarmierend: Laut Register sind in den Thüringer Kliniken nur neun Prozent der aktuell betreibbaren 706 Intensivbetten noch frei. 217 Corona-Patienten werden hier behandelt.

Im Interview mit „ZDF heute-journal“-Moderatorin Marietta Slomka erklärt Professor Michael Bauer, Chefarzt des Jena-Klinikums für Intensivmedizin, dass bereits Patienten aus Jena und Greiz in andere Bundesländer verlegt werden mussten. Sein Hilferuf: „Bei uns brennt die Hütte!“

+++ Die aktuelle Corona-Situation in Thüringen kannst du hier nachlesen +++

Thüringen ist am Limit! „Das sind Menschen mitten aus dem Leben“

Anders als vor einem Jahr, als die Zahl der Covid-19-Patienten auf den Thüringer Intensivstationen sehr hoch war, sinkt der Altersdurchschnitt der Erkrankten. „Das sind Menschen mitten aus dem Leben. Der Altersdurchschnitt ist Mitte 50“, so Chefarzt Michael Bauer im Interview. „Wir haben eine junge Patientin, die frisch entbunden hat, samt dem Kind auf der Intensivstation.“ Dafür seien vor allem die Corona-Mutanten verantwortlich.

Die Inzidenzen seien trügerisch, warnt er: „Andere Bundesländer, die jetzt nachziehen mit der Inzidenz, die werden auch in 14 Tagen, drei Wochen entsprechend die Patienten auf den Intensivstationen sehen.“

_____________

Mehr zum Thema:

_____________

Thüringen: Covid-19-Patienten belegen Intensivbetten

Dadurch, dass viele Covid-19-Patienten die Intensivbetten belegen, müssen andere Erkrankte hinter anstehen. Auf die Frage von Marietta Slomka, ob somit ein Krebspatient auf eine dringend notwendige Operation warten müssen, antwortet der Mediziner: „Das ist seit Wochen die harte Realität in deutschen Krankenhäusern.“

Er sieht aber auch Licht am Ende des Tunnels. „Die Impfung wirkt. Wir sehen die hochbetagten Patienten nicht mehr auf der Intensivstation.“

+++ Die aktuelle Corona-Situation in Deutschland kannst du HIER nachlesen +++

Da aber noch nicht ausreichend Menschen geimpft seien, appelliert der Leiter der Intensivmedizin: „Wir müssen Kontakte reduzieren. Wir müssen die entsprechenden Regelungen befolgen und die Füße stillhalten bis die Impfquote ausreichend hoch ist.“

Seine nüchterne Erkenntnis: „Sonst gibt es sehr viele Tote auch in Deutschland.“ (mb)

>> Das ganze Interview im „ZDF heute-journal“ kannst du hier anschauen!