ZDF zeigt Krimi aus Jena – die Zuschauer reagieren eindeutig

ZDF zeigt Krimi aus Jena!
ZDF zeigt Krimi aus Jena!
Foto: ZDF/Steffen Junghans

Jena. Schon einige Monate liegt der letzte ZDF-Dreh in Jena zurück: In der Zwischenzeit wurde der Krimi „Theresa Wolff – Home Sweet Home“ produziert.

Am Samstagabend war es dann endlich soweit: Der ZDF-Krimi flimmerte über die Fernsehbildschirme. Und die Reaktionen der Zuschauer sind ziemlich eindeutig!

ZDF mit Krimi-Tatort in Jena

Das Herbstwetter lädt gerade dazu ein, es sich für einen Krimiabend auf der Couch gemütlich zu machen. Wie passend, dass das ZDF den Krimi aus Jena am Samstagabend im Programm hatte.

Und darum ging es: Forensikerin Theres Wolff (Nina Gummich) kehrt aus Berlin in ihre Thüringische Heimat Jena zurück. Doch dort kann sie nicht etwa verschnaufen, sondern wird sogleich als Rechtsmedizinerin herangezogen. In ihrem ersten Fall arbeitet sie mit dem alteingesessenen, erfahrenen Jenaer Kriminalhauptkommissar Robert Brückner (Thorsten Merten) zusammen. Sie begegnen sich zum ersten Mal am Fundort einer Wasserleiche – und rasseln gleich erstmal aneinander.

---------------------------------

Mehr aus Jena:

------------------------------------

Als dann auch noch herauskommt, dass der Ehemann des Opfers Theresas erste Urlaubsliebe war, findet Kommissar Brückner das alles andere als gut. Im Gegenteil, er wirft ihr Befangenheit in dem Fall vor.

Das sagen Fans zum Krimi aus Jena

Eine spannende Mischung, wenn man den zahlreichen Facebook-Nutzern glauben mag, die auf der Seite des ZDF den Krimi bewertet haben. Es gibt zwar einige sehr kritische Stimmen, doch der Mehrheit scheint es gefallen zu haben.

So diskutieren die Nutzer über den Krimi:

  • „Langweilig, bin eingeschlafen! Diese Story sehr konstruiert! Deutsche Krimis, ganz selten gut! Bisschen mehr bei den Schweden abgucken!“
  • „Super Film Abend heute. Erfrischend unkonventionell wie Theresa Wolff und wie immer spannend: Letzte Spur Berlin. Daumen hoch für diesen gelungenen Fernsehabend.“
  • „Schrecklich langweilig. Um den Mord ging es immer erst dann, wenn diverse Befindlichkeiten um Befangenheiten geklärt war. Der Smalltalk zwischen den Akteuren war oberflächlich. Da kann ich mich auch an eine Theke stellen.“
  • „Erstaunlich, eine echte Überraschung! Nina Gummich ganz hervorragend! Geht ja hoffentlich weiter!“
  • „Ach, das hat ja mal richtig gut getan. Ermittler, die ein Privatleben haben, ganz normal sind. Witz, Spannung und neue Charaktere. Prima Start einer neuen Serie, sehr gelungen und sehr gute Schauspieler.“
  • „Guter Einstand. Tolle Schauspielerin, schöne Gegend. Jena ist ja bisher nicht gerade häufig Filmkulisse bisher. Gute Zusammenarbeit von Kommissar und Medizinerin. Das ist zwar unrealistisch, aber andere haben auch Erfolg mit unrealistischen Konstellationen. Nach jenseits der Spree schon der zweite gute Start in kurzer Zeit.“

++Urlaub in Thüringen: Experte warnt – darum könnte bald alles teurer werden+++

Dass Jena bisher nicht gerade häufig Filmkulisse war, wie ein Nutzer bemerkt, war auch Produzentin Tanja Ziegler bewusst. Thüringen sei „wenn es um Fernsehproduktionen geht, unterrepräsentiert und Jena und der die Stadt umgebende Wald waren einfach ideal als Spiegel des Charakters unserer Rechtsmedizinerin“, sagt Ziegler. (abr)

Noch mehr aus Jena: Immer mehr Tiere sterben qualvollen Tod

Über diese Entwicklung im Freistaat sind die Naturschützer entsetzt. Die Zahl der Umweltstraftaten nimmt zu. Mehr zu dem Thema erfährst du >>>hier.