Thüringer Wald ist extrem bedroht – gerade deswegen solltest du ihn besuchen

Der Thüringer Wald ist extrem bedroht. Auf einen Besuch solltest du aber trotzdem nicht verzichten!
Der Thüringer Wald ist extrem bedroht. Auf einen Besuch solltest du aber trotzdem nicht verzichten!
Foto: Britta Pedersen/dpa

Thüringer Wald. Dem Thüringer Wald geht es nicht gut – seit Jahren!

Durch die Dürren der letzten Jahre seien die Bäume immer trockener und instabiler geworden. Auch der schädliche Borkenkäfer habe sich auch im Thüringer Wald immer weiter vermehrt.

Deutschlandweit seien in den letzten drei Jahren rund 300.000 Hektar Wald abgestorben. Das ist eine Fläche, die größer ist als das Saarland...

Thüringer Wald ist extrem bedroht

Der wechselhafte Sommer 2020 habe die diesjährige Borkenkäfergefahr zwar verringert, die Gefahr sei aber noch lange nicht gebannt, so der Sprecher der Thüringen-Forst Zentrale Horst Sprossmann. Allein für den Monat September 2020 erfassten die Waldschutzexperten der rund 552.000 Festmeter neues Borkenkäferschadholz in den heimischen Wäldern.

Das sind die am stärksten bedrohten Wälder in Deutschland:

  • Harz
  • Sauerland
  • Frankenwald
  • Thüringer Wald

„Im Harz sieht es mittlerweile verheerend aus“, sagte Ulrich Dohle vom Bund Deutscher Forstleute.

+++ Wald in Thüringen: Dramatische Entwicklung! Diese Plage wird dieses Jahr noch schlimmer +++

Wald in Gefahr – deshalb solltest du trotzdem hingehen

Von einem Betretungsverbot für Besucher hält Dohle allerdings nichts: „Das würde dem Wald nichts nützen. Besucher im Wald sind kein Problem, sondern ein Mehrwert“.

Beispielsweise werden die meisten Brände in Wäldern eben durch Spaziergänger gemeldet. Liegengelassener oder illegal entsorgter Müll sowie brennende Zigaretten seien zwar ein Problem, aber kein Massenphänomen.

Die Forstleute merken auch, dass sich seit einigen Monaten mehr Menschen im Wald aufhalten als vorher. „In Coronazeiten ist der Wald einer der wenigen Orte, in dem man sich frei bewegen kann“, so Dohle.

-----------------------

Mehr aus Thüringen:

Corona in Thüringen: Freistaat steuert auf kritischen Wert zu ++ Selbstständige rutschen in Hartz IV

Thüringen: Feuer-Drama! Einsatzkräfte müssen schwerverletzte Bewohner reanimieren

Corona: Erfurt sagt Weihnachtsmarkt ab – DAS planen die anderen Städte in Thüringen

-----------------------

So kannst du helfen, den Wald zu retten!

Um die Wälder zu retten, ist laut Dohle jeder Einzelne gefragt, in dem er beispielsweise sein eigenes Konsumverhalten hinterfrage. „Waldpflege ist eine Generationenaufgabe, das geht nicht von heute auf morgen“, so Dohle.

+++ Wald in Thüringen: „Geheimsprache“ am Baum – das bedeuten die Zahlen, Striche und Kürzel +++

Trotzdem sei der Klimawandel nicht komplett aufzuhalten. Deshalb müsse man sich irgendwann in den kommenden Jahren von dem Wald, den man heute kenne, verabschieden. Aus Sicht des Bundes fehle es vor allem an Forstpersonal, das die bestehenden Wälder umbauen und fit für die Zukunft machen könne. (fno mit dpa)