A4 Thüringen: Unfassbar gefährlich! DAS hat die Polizei auf der Autobahn gestoppt

Die Autobahnpolizei hat mehrere Lastwagen auf der A4 in Thüringen kontrolliert und teils katastrophale Zustände festgestellt.
Die Autobahnpolizei hat mehrere Lastwagen auf der A4 in Thüringen kontrolliert und teils katastrophale Zustände festgestellt.
Foto: Polizei

A4. Die Autobahnpolizei hat auf der A4 in Thüringen einen Lastwagen aus dem Verkehr gezogen. In welchem Zustand der Sattelzug auf der A4 unterwegs war, ist katastrophal – und sehr gefährlich!

A4 Thüringen: Verkehrsunsichere Fahrzeuge machen Autobahn unsicher

Der Sattelzug war Beamten der Autobahnpolizei ins Auge gefallen, da er starke Beschädigungen und ungleich große Räder auf Aufflieger zu haben schien. Bei der technischen Kontrolle des Fahrzeugs wurden erhebliche Mängel an tragenden Teilen sowie an der Bremsanlage festgestellt.

+++ A4 in Thüringen: Polizei stoppt Kamikaze-Fahrer – so gefährlich war er unterwegs +++

Die Dieseltanks waren gelockert, Löcher im Tank notdürftig geflickt. Das Zugfahrzeug zeigte außerdem Störungen im Abgasnachbehandlungssystem, berichtet die Polizei. Eine Prüfung ergab, dass es wahrscheinlich vorsätzlich manipuliert wurde. Das Fahrzeug wurde als „verkehrsunsicher“ eingestuft. Das Fahrzeug muss nun selbst mit einem Tieflader abgeschleppt werden.

Doch die Autobahnpolizei wurde an diesem Tag noch ein weiteres Mal fündig!

--------------------------------

Mehr aus Thüringen:

Wetter in Thüringen: Erst Schnee und Glätte, dann dreht es sich komplett

Thüringen: Unheimliche Brandserie – Feuerteufel richtet Schaden in Höhe von 100.000 Euro an

Buga in Erfurt: Unglaublich, was sich hier abspielt – „Grenzt an eine riesengroße Sauerei!“

--------------------------------

Pkw auf Ladefläche nicht richtig befestigt

Die Beamten stoppten einen Lkw, der ein Auto auf der Ladefläche transportierte. Weil das Fahrzeug augenscheinlich nicht fachmännisch auf der Ladefläche befestigt war, nahmen die Beamten den Wagen und den Fahrer genauer unter die Lupe.

Sie stellten weitere Mängel fest:

  • Die Bremsen waren durchgehend verschlissen
  • Tragende Teile waren gebrochen oder durchgerostet
  • Der Fahrer des Lkw war seitens der Staatsanwaltschaft Erfurt zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben

+++ Corona in Thüringen: Das ist der aktuelle Stand! +++

Das Fahrzeug wurde ebenfalls als „verkehrsunsicher“ eingestuft, so dass auch hier die Weiterfahrt unterbunden wurde.

Insgesamt wurden vier Anzeigen gefertigt, Sicherheitsleistungen vor Ort von bis zu 1.000 Euro bereits verhängt. (fno)