Thüringen: SEK-Einsatz in Weida! Mann will Nachbarn und sich in die Luft sprengen

In Weida in Thüringen griff das SEK ein.
In Weida in Thüringen griff das SEK ein.
Foto: Björn Walther

Weida. SEK-Einsatz in Weida! Am Samstagabend drohte ein 54-Jähriger aus Thüringen seine Nachbarn und sich in die Luft zu sprengen.

Gegen 17.40 Uhr klingelte bei der Polizei Thüringen das Telefon. Am anderen Ende meldete sich ein Mann, der drohte sich und sein Umfeld mit Waffen und Sprengmittel etwas anzutun.

Der 54-Jährige ist bereits polizeibekannt. Die Beamten aus Greiz machten sich sofort auf den Weg zur Neustädter Straße in Weida in Thüringen. Dort trafen sie den Mann alleine in seiner Wohnung an.

Thüringen: SEK findet Schwerter

Spezialeinheiten des Landeskriminalamtes Thüringen und der Bereitschaftspolizei konnten den Mann gegen 21.15 Uhr vor seiner Wohnungstür festnehmen. Er leistete Widerstand.

--------------

Weitere News aus Thüringen:

A4: Heftiger Unfall nach plötzlichem Wetterumschwung – ein Mann kommt ums Leben ++ Fünf Verletzte

Bodo Ramelow ausgesperrt? „Heute Show“-Moderator findet: „Klarer Fall von Mobbing!“

Erfurt/Gotha: Tödlicher Unfall! Autofahrerin prallt gegen Baum – für sie kommt jede Hilfe zu spät

Weimar: Drei Tage sind Geschäfte und Museen geöffnet – das musst du dringend beachten

--------------

Mit einem Sprengstoffsuchhund durchsuchte das SEK die Wohnung des Mannes. Doch Waffen oder Sprengstoff fanden sie nicht. Aber: Vier Schwerter und ein sogenannter Totschläger, ein Schlagstock, lagen in der Wohnung. Sie wurden sichergestellt.

+++ Thüringen: Nach umstrittener Kinderschuh-Aktion in Schleiz – Landrat distanziert sich: „In keiner Weise hinnehmbar“ ++ Eisenach zieht mit +++

Personen wurden bei dem Einsatz zum Glück nicht verletzt. Die Polizei Thüringen hat die Ermittlungen zu den Hintergründen aufgenommen. (ldi)