Thüringen: Autofahrer auf gesperrter Landstraße unterwegs – die Fahrt endet dramatisch

Auf einer Landstraße in Thüringen kam es für einen Autofahrer zu einem großen Unglück.
Auf einer Landstraße in Thüringen kam es für einen Autofahrer zu einem großen Unglück.
Foto: Polizei Thüringen

Bad Blankenburg. Glück im Unglück – das hatte wohl ein Fahrer aus Thüringen!

Der Mann war mit seinem Auto auf einer gesperrten Landstraße in Thüringen unterwegs. Plötzlich kam es zu einem schweren Unfall. Zum Glück kam ein Radfahrer vorbei, um dem Mann zu helfen.

Thüringen: Unfall auf gesperrter Landstraße

Am Freitagnachmittag kam es auf einer gesperrten Landstraße im Schwarzatal zu einem schweren Unfall. Ein 59-jähriger Mann befuhr die aufgrund von Bauarbeiten gesperrte Landstraße und kam aus bisher nicht bekannten Gründen von der Straße ab.

----------------------------

Mehr aus Thüringen:

----------------------------

Mit seinem Chrysler verlor der Fahrer in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr dabei gegen einen sich neben der Fahrbahn befindenden Hang. Dabei krachte er mit seinem Auto gegen einen massiven Felsen.

Die Wucht des Aufpralls verformte das Fahrzeug bei dem Unfall so stark, dass der 59-Jährige sich nicht selbst aus dem Auto befreien konnte und feststeckte. Doch trotz der aussichtslosen Lage gefangen in dem Autowrack, hatte der Mann Glück im Unglück.

Schon wenige Minuten nach dem Unfall fand ein Radfahrer den eingeklemmten und schwer verletzten Fahrer in seinem Auto. Er schaffte es, den Mann aus seinem Chrysler zu befreien und alarmierte sofort die Rettungskräfte. Mit schweren Verletzungen wurde der 59-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert.

+++Thüringen: Schrecklicher Unfall! 22-Jähriger stirbt noch am Unfallort+++

Auch ein weiterer Autofahrer in Thüringen hatte mit seiner Route besonders Pech. Er wurde auf der A71 von einem Graupelschauer überrascht und baute einen schweren Unfall. >>>Hier erfährst du, was ihm passiert ist. (cm)