Flughafen Leipzig: Die Gigantin ist gelandet! Um sie zu sehen, musst du dich beeilen

Besonderer Besuch am Flughafen Leipzig-Halle! (Symbolbild)
Besonderer Besuch am Flughafen Leipzig-Halle! (Symbolbild)
Foto: IMAGO / foto-leipzig.de

Leipzig. Besonderer Besuch am Flughafen Leipzig-Halle!

Dort ist am Montag eine wahre Gigantin der Lüfte gelandet. Willst du sie am Flughafen Leipzig-Halle in Aktion sehen? Dann solltest du dich beeilen, denn schon bald setzt sie ihre Reise fort.

Flughafen Leipzig-Halle: Gigantin der Lüfte gelandet!

Es handelt sich um das Mega-Frachtschiff Antonov An-225, auch bekannt als „Mrija“. Zum insgesamt 29. Mal macht die Gigantin Station in Leipzig, um Hilfsgüter aufzunehmen. Die transportiert der Flieger laut der „Flugrevue“ dann weiter nach Accra (Ghana).

Wegen ihrer gigantischen Dimensionen ist „Mrijas“ Besuch jedes Mal aufs Neue etwas Besonderes für Flugzeugfans. 88 Meter Spannweite, sechs Triebwerke – da kann kein Ferienflieger mithalten.

+++ Jena: Hunde gehen aufeinander los – plötzlich zückt ein Herrchen sein Messer +++

Eigentlich wurde die Antonov An-225 in den 1980er Jahren in der Sowjetunion gebaut, um die Raumfähre „Buran“ zu transportieren. Nach der Wende verlor sie zunächst ihren Job. Doch der findige Hersteller hatte eine Idee: Er bot die Giganten laut „Flugrevue“ Unternehmen an, die besonders große und schwere Dinge transportieren müssen.

-------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-------------------------------------

Dieser Tätigkeit geht „Mrija“ bis heute nach, und immer wieder legt der Flieger dabei Zwischenstopps in Leipzig-Halle ein. Am Montag gegen 17.45 Uhr war es wieder einmal soweit.

Doch nachdem die Mitarbeiter vom Airport am Dienstag die Hilfsgüter verladen, geht es auch schon bald weiter. Laut „LEJ-Spotter.de“ startet der Flieger am Mittwoch um 11 Uhr wieder durch. Dann heißt es zunächst wieder: Abschied nehmen. Doch der nächste mächtige Gigant der Lüfte kommt bestimmt! (vh)