Thüringen: Mann tickt in Kneipe aus – dabei hätte er gar nicht rein gedurft

In Meuselwitz in Thüringen ist ein mann in einer Kneipe ausgerastet... (Symbolbild)
In Meuselwitz in Thüringen ist ein mann in einer Kneipe ausgerastet... (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Hanno Bode

Meuselwitz. In einer Kneipe in Meuselwitz in Thüringen ist es ordentlich zur Sache gegangen! Ein 51-Jähriger hatte eigentlich Hausverbot in der Gaststätte in Thüringen gehabt – trotz allem hat er die Kneipe in der Nacht von Samstag auf Sonntag betreten und ist aggressiv geworden.

Auch das Eingreifen der Polizei Thüringen konnte den Mann nicht beruhigen.

Thüringen: Aggressiver Mann zeigt sich von der Polizei unbeeindruckt

Der 51-Jährige fing an zu randalieren und die Gäste anzugreifen, weshalb die Polizei eingreifen musste.

+++ Erfurter Restaurants haben großes Personal-Problem – „schon vor Corona keine rosigen Arbeitsbedingungen“ +++

Da sich der Mann allerdings so stark gegen die Maßnahmen wehrte, legten ihm die Beamten Handfesseln an und nahmen ihn in Polizeigewahrsam. Auf der Wache ergab ein Alkoholtest bei dem 51-jährigen Randalierer einen Wert von über 2 Promille.

------------------------

Weitere Nachrichten aus Thüringen:

------------------------

Nachdem er seinen Rausch ausgeschlafen hatte, durfte der Mann die Polizeiwache am Sonntag wieder verlassen – doch so leicht kam er nicht davon.

Er darf sich nicht nur auf eine Rechnung der Polizei für den Einsatz und die Übernachtung auf der Wache gefasst machen. Ihn erwartet auch eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Körperverletzung. (lb)