Verbraucherzentrale Thüringen: Immer mehr Anfragen wegen DIESES Problems – „Nicht in Panik verfallen“

Die Vebraucherzentrale Thüringen erhält immer mehr Anfragen von besorgten Thüringern. (Symbolbild)
Die Vebraucherzentrale Thüringen erhält immer mehr Anfragen von besorgten Thüringern. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Eckhard Stengel

Dass die Energiepreise steigen, bekommt mittlerweile auch die Verbraucherzentrale Thüringen zu spüren.

Verbraucher sind verunsichert und haben viele Fragen. Kein Wunder. Deshalb trudeln jetzt auch immer mehr Anfragen bei der Verbraucherzentrale Thüringen ein.

Verbraucherzentrale Thüringen rät: „Nicht in Panik verfallen“

„Dabei gibt es eine breite Palette von Themen, zu denen Anfragen kommen“, sagt Claudia Kreft von der VZTH. So gehe es zum Beispiel um Fälle wie dem eines Gasversorgers, der kurzfristig einen Lieferstopp angekündigt habe, oder auch um Schreiben von Energieanbietern, die nur versteckt auf eine Preiserhöhung hinweisen.

------------------------------

Mit diesen Themen beschäftigt sich die Verbraucherzentrale:

  • Geld und Versicherungen
  • Digitale Welt
  • Lebensmittel
  • Umwelt und Haushalt
  • Energie
  • Reise und Mobilität
  • Verträge und Reklamation

-------------------------------

„Selbst wer so einen kurzfristigen Lieferstopp angekündigt bekommt, muss nicht in Panik verfallen“, so Kreft. Zunächst werde die weitere Belieferung vom Grundversorger – meist den örtlich zuständigen Stadtwerken – übernommen. Da diese Grundversorgung aber meist teurer ist, sollten sich Kunden nach einem neuen Anbieter umschauen. Dabei seien allerdings einige Feinheiten zu beachten

+++Thüringen: Wegen hoher Spritpreise – DAS wird jetzt auch noch teurer+++

So solltest du auf das Schreiben reagieren

Wer zurzeit ein Schreiben seines Energieversorgers bekommt, sollte laut Kreft vor allem darauf achten, ob dort eine Tariferhöhung angemeldet wird. „Das muss eigentlich klar und eindeutig formuliert sein, aber nicht alle halten sich daran“, erklärt die Beraterin. Mit Erhöhungen sei in der Regel ein Sonderkündigungsrecht verbunden, dass dann auch als solches wahrgenommen werden muss. Entsprechende Musterschreiben sind auf der Internetseite der VZTH zu finden.

------------------------------

Mehr aus Thüringen:

------------------------------

Hausbesitzer sollten in der derzeitigen Situation auch darüber nachdenken, ob sie zum Beispiel alte Heizungsanlagen erneuern können. Auch wenn das natürlich ins Geld geht, könnten zahlreiche Förderungen kostendämpfend wirken. Und zur Energieberatung kommt die VZTH sogar ins Haus. (dpa)