A4 in Thüringen: Autofahrer macht irritierende Entdeckung auf dem Standstreifen – sofort ruft er die Polizei

Nächtlicher Einsatz für die Thüringer Polizei auf der A4! (Symbolbild)
Nächtlicher Einsatz für die Thüringer Polizei auf der A4! (Symbolbild)
Foto: imago images / Einsatz-Report24

Irritierende Entdeckung auf der A4 in Thüringen!

Ein Autofahrer hat kurz vor Mitternacht ein Auto auf dem Standstreifen kurz hinter der Anschlussstelle Weimar auf der A4 gesehen. Doch eine Sache passte ganz und gar nicht in das Bild. Deshalb rief er die Polizei.

A4 in Thüringen: Parkt ein Geisterfahrer auf dem Standstreifen?

Denn das Auto stand falschherum auf dem Standstreifen zwischen den Anschlussstellen Apolda und Weimar. Offenbar war der Autofahrer falsch auf die Autobahn aufgefahren und hatte seinen Wagen dann auf dem Standstreifen abgestellt.

Die Polizei traf vor Ort auf zwei Personen. Schnell stellte sich heraus, dass der Autofahrer einiges getrunken hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,04 Promille. Außerdem stellten die Polizeibeamten ein falsches Kennzeichen an dem Wagen fest, der eigentlich schon längst außer Betrieb gesetzt war.

----------------------

Mehr aus Thüringen:

-------------------------

Autofahrer kassiert mehrere Anzeigen

Doch damit noch nicht genug. Der 41-Jährige war auch noch ohne Führerschein unterwegs. Die Polizei hat nun mehrere Ermittlungsverfahren gegen den Mann eingeleitet. (abr)

Auf der A4 in Thüringen hat es am Dienstagmorgen einen Lkw-Unfall gegeben. Mit fatalen Folgen. Die ganze Geschichte liest du hier >>