Altenburg: Rentner hat keine Lust auf feiernde Jugendliche – dann greift er zur Axt

Ein Rentner hat sich Altenburg so sehr durch eine Gruppe Jugendlicher gestört gefühlt, dass er zur Axt griff. (Symbolbild)
Ein Rentner hat sich Altenburg so sehr durch eine Gruppe Jugendlicher gestört gefühlt, dass er zur Axt griff. (Symbolbild)
Foto: dpa/Fotostand/K. Schmitt/imago/agefotostock/Montag Thüringen24.de

Altenburg. Heftige Szenen in Altenburg!

In Altenburg hat sich ein Rentner so sehr über eine Gruppe Jugendlicher aufgeregt, dass er zur Axt gegriffen hat.

Altenburg: Rentner schlägt Jugendlichen mit Axt

Am Samstagnachmittag ereignete sich der Vorfall: Eine Gruppe Jugendlicher saß auf einer Treppe vor einem Wohnhaus in der Käthe-Kollwitz-Straße, wie die Polizei Gera mitteilte. Dabei sollen die Jugendlichen gefeiert und getrunken haben.

--------------------------------

Mehr Themen:

--------------------------------

Das schien dem 68-jährigen Rentner allerdings überhaupt nicht gefallen zu haben. Zunächst versuchte dieser die Gruppe lautstark und aufgeregt von der Treppe zu verscheuchen. Die Jugendlichen packten daraufhin auch ihre Sachen – dem Mann schien das aber nicht zu reichen. Der holte nämlich seine Axt und schlug einem Jungen damit auf die Schulter.

Polizisten griffen in Altenburg schließlich ein

Zwar nutzte der 68-jährige Mann lediglich die stumpfe Seite der Axt, der Jugendliche verletzte sich trotzdem. Die Polizei ist in der Zeit alarmiert worden.

+++ Eisenach: Auseinandersetzungen bei Anti-Corona-Demo! Polizei greift zu Reizgas +++

Der Senior konnte schließlich entwaffnet werden. Gegen ihn ist Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet worden. (jko)