Thüringen: Brummi-Fahrer fährt in Waschpark – und reißt die ganze Anlage ab!

Ein Brummi-Fahrer wollte in Thüringen seinen Lkw waschen. (Archivbild)
Ein Brummi-Fahrer wollte in Thüringen seinen Lkw waschen. (Archivbild)
Foto: picture alliance / Wedel/Kirchner-Media | Wedel/Kirchner-Media

Barchfeld-Immelborn. Heftige Szenen in Thüringen!

Ein Brummi-Fahrer wollte eigentlich nur seinen Lkw waschen. Doch was dann in Thüringen passiert ist, macht fassungslos.

Thüringen: Schlauch bleibt an Lkw hängen

Der Lkw-Fahrer ist am Sonntagmorgen in die Waschanlage in Barchfeld-Immelborn gefahren, wie die Thüringer Polizei mitteilte. In der Salzunger Straße wollte der 44-Jährige seinen Brummi waschen und wieder auf Hochglanz bringen. Nach der Reinigung setzte sich der Fahrer in seinen Brummi und fuhr los.

-----------------------------------

Mehr Nachrichten:

-----------------------------------

Doch beim Rausfahren passierte es dann: Der Brummi fuhr nicht allein hinaus – dabei nahm dieser noch die gesamte Waschanlage mit! Die ist bei dem Manöver abgerissen! Denn: Der Reinigungsschlauch klemmte am Laster fest – was der Fahrer allerdings zu Beginn nicht bemerkte.

Mann in Thüringen fährt einfach weiter

Der 44-Jährige kümmerte sich allerdings nicht sonderlich um den Schaden: Dieser gab einfach Gas und fuhr weg. Ob er überhaupt richtig bemerkt hat, was er da angerichtet hatte? Die Videoaufnahmen der Waschanlage haben den Mann allerdings aufgezeichnet – und zeigen, dass er für den Schaden verantwortlich war.

+++ Meiningen: Schockmoment für junge Mutter – diese bangen Minuten wird sie nicht so schnell vergessen +++

Großbrand sorgt für Einsatz von 40 Feuerwehrleuten

In Thüringen ist es zu einem Großeinsatz der Feuerwehr gekommen: Eine Garage hatte angefangen zu brennen. Rund 40 Feuerwehrleute mussten die Flammen bekämpfen. Wie der Einsatz ausgegangen ist und was passiert ist, erfährst du hier >>>. (jko)