Veröffentlicht inThüringen

Hund in Nordhausen: Nach schrecklichem Schicksal – SO geht es Benny heute

Hund in Nordhausen: Nach schrecklichem Schicksal – SO geht es Benny heute

© Tierheim Nordhausen e.V.

Fünf Gefahrenquellen im Haushalt für Haustiere

Keine gekippten Fenster oder Schokolade im Haus: Wer sicher gehen will, dass die Haustiere sicher Zuhause leben, sollte diese Gefahrenquellen beachten.

Nordhausen. 

Das Schicksal von Hund Benny aus Nordhausen hat viele Menschen bewegt. Das Leben des Hundes aus Nordhausen stand auf der Kippe.

Jetzt aber kommen gute Nachrichten aus dem Tierheim Nordhausen!

Hund in Nordhausen überlebt nur ganz knapp

Vor einem Monat war Benny ins Tierheim gekommen. Total abgemagert und verwahrlost. Er wog nicht mal mehr 14 Kilo. Selber aufstehen konnte Benny nicht mehr.

Der Rüde hatte offene Stellen und sein Fell war voller Fäkalien. „Sein Leben stand auf der Kippe“, schildert das Tierheim-Team den desolaten Zustand von Benny. (Benny hätte es fast nicht gepackt! Tierheim „einfach nur sprachlos“)

Jetzt aber gehe es ihm schon viel besser: „Er hat schon wieder ein paar Kilos mehr auf den Rippen. Am Ende seiner Genesung sind wir noch lange nicht, aber es geht langsam bergauf“, so die frohe Botschaft aus dem Tierheim Nordhausen.

——————-

Mehr Nordhausen-News:

——————-

Und die kommt bei Facebook sehr gut an. Hier ein paar Reaktionen:

  • „Benny so zu sehen öffnet einem das Herz. Ich freue mich so sehr für ihn und kann euch für eure Bemühungen immer wieder nur danken.“
  • „Ich freue mich, dass sich eure Bemühungen gelohnt haben und er die Chance auf ein neues, schönes Leben bekommt. Er ist ein richtig hübscher Hund!“
  • „Ich bin so begeistert, wie toll er sich entwickelt hat und wie offen er doch ist, trotz seiner bisher sicher eher schlechten Erfahrungen. Tiere sind so etwas besonderes, so dankbar.“
  • „Ihr habt so unglaublich tolle Arbeit geleistet! Benny hat so viel Freude bei euch. Was für ein Glück!“
  • „Mir sind gerade die Tränen gekommen. Aber vor Freude.“

Das Tierheim Nordhausen bedankt sich bei allen Daumendrückern und Spendern für deren Hilfe im Fall Benny – die Tierfreunde haben auch deswegen ein Video gebastelt, wo der offensichtlich glückliche Benny herumtollt.

+++ Hund in Nordhausen wäre fast gestorben – so geht es Rüde Benny jetzt +++

„Nicht mehr lange und wir suchen einen schönen Platz für den Mischling“, heißt es. Also, wenn du meinst, dass du dem Hund das Zuhause bieten kannst, das er wirklich verdient hat, dann maile dem Tierheim einfach – tierheim-ndh@freenet.de. (ck)