Weimar: Mädchen (13) in Bahn belästigt – jetzt hat die Polizei einen Verdächtigen

Ein Mädchen ist auf der Bahnfahrt nach Weimar belästigt worden. Jetzt melden die Ermittler einen Erfolg. (Symbolbild)
Ein Mädchen ist auf der Bahnfahrt nach Weimar belästigt worden. Jetzt melden die Ermittler einen Erfolg. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Eibner-Pressefoto | Weber/ Eibner-Pressefoto

Weimar. Nach einem sexuellen Übergriff auf ein Mädchen in der Ilmtalbahn hat die Polizei Weimar einen Verdächtigen.

Der Mann sei für die Polizei kein Unbekannter, hieß es von den Beamten aus Weimar. Die Ermittlungen liefen allerdings noch. Daher gebe es keine weiteren Details.

Weimar: 13-Jährige in Ilmtalbahn belästigt

Der Beschuldigte soll am vergangenen Montag in der Ilmtalbahn auf dem Weg nach Weimar ein 13-jähriges Mädchen sexuell bedrängt haben. Niemand habe ihr geholfen, sagte die Teenagerin danach.

+++ Nordhausen: Mieter wirft Brandsatz nach Gerichtsvollzieher – SEK überwältigt ihn +++

Der Vorfall soll die gesamte Fahrt vom Berkaer Bahnhof bis nach Kranichfeld und wieder zurück über einen Zeitraum von über 40 Minuten gedauert haben.

------------------------

Mehr Themen:

------------------------

Laut Aussage der 13-Jährigen hatte der Täter zuvor am Berkaer Bahnhof in einer Gruppe von jungen Männern gestanden, die sich aggressiv verhalten haben sollen. (fno)