Hund in Weimar: Frau geht mit Vierbeiner Gassi – plötzlich hört sie einen lauten Knall

Eine Frau ist mit ihrem Hund in Weimar Gassi gegangen. Auf ihrer Runde hörte sie plötzlich einen lauten Knall – und konnte Schlimmeres verhindern! (Symbolbild)
Eine Frau ist mit ihrem Hund in Weimar Gassi gegangen. Auf ihrer Runde hörte sie plötzlich einen lauten Knall – und konnte Schlimmeres verhindern! (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Eibner

Weimar. So hat sich eine Frau aus Weimar die Gassi-Runde mit ihrem Hund sicherlich nicht vorgestellt.

Als sie nämlich mit ihrem Hund in Weimar spazieren war, hörte sie plötzlich einen lauten Knall. Was im ersten Moment ein Schock war, entpuppte sich als glücklicher Zufall – denn der Frau ist es zu verdanken, dass nichts Schlimmeres passiert ist.

Hund in Weimar: Gassirunde endet mit Feuerwehreinsatz

Die Frau war mit ihrem Hund am frühen Montagmorgen noch vor sechs Uhr im Bereich der Mattstedter Weiden unterwegs. Doch die frühe und stille Gassirunde wurde jäh unterbrochen – durch einen Knall. Schon kurz darauf sah sie Flammen und setzte sofort einen Notruf ab.

Glück im Unglück! Denn die Feuerwehr konnte das Feuer noch vor der Ausbreitung löschen, nur eine kleine Grundfläche und Teile von Büschen wurden durch den Brand beschädigt.

-----------------------------

Mehr aus Weimar:

Atrium Weimar: Mann bei Ladendiebstahl erwischt – darum ist diese Aktion gleich doppelt dumm gelaufen

Weimar: Dönerladen macht Schluss mit Lieferando – „Das kann nicht sein“

Weimar: Richter fällt Corona-Urteil – jetzt wird die Staatsanwaltschaft bedroht

---------------------------

War es Brandstiftung?

Warum das Feuer ausbrach, ist noch unklar. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. (abr)

In Neustadt an der Orla bangt währenddessen eine Frau um ihren Golden Retriever. Sie suchte ihn verzweifelt – bis ihr ein schlimmer Verdacht kam. Was passiert ist, erfährst du HIER.