Zwiebelmarkt Weimar: Viele Besucher halten sich nicht an Maskenpflicht – Stadt steht vor Problem

Auf Zwiebelmarkt in Weimar gilt Maskenpflicht. Doch viele Besucher würden sich nicht daran halten. (Symbolbild)
Auf Zwiebelmarkt in Weimar gilt Maskenpflicht. Doch viele Besucher würden sich nicht daran halten. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Martin Schutt

Weimar. Wer in diesem Jahr auf den Zwiebelmarkt in Weimar gehen will, muss das mit Maske tun. Denn auf dem gesamten Gelände herrscht Maskenpflicht.

Doch viele Besucher des Zwiebelmarktes in Weimar lassen ihre Maske zuhause, sagt die Stadt. Die Verwaltung sieht kaum eine Möglichkeit, dagegen etwas zu unternehmen.

Zwiebelmarkt Weimar: Weniger Besucher als sonst?

Gut besucht, aber kein allzu großes Gedränge: Beim 368. Weimarer Zwiebelmarkt sind am Samstag nach Einschätzung der Organisatoren augenscheinlich weniger Gäste als in früheren Jahren durch die Innenstadt gebummelt. „Man kommt gut durch, die Atmosphäre ist entspannt“, sagt ein Sprecher der Stadtverwaltung.

----------------------------

Das ist der Zwiebelmarkt Weimar:

  • wird jedes Jahr am zweiten Oktoberwochenende abgehalten
  • früher war er ein Markt für Obst und Feldfrüchte – mittlerweile ist er ein Volksfest
  • erstmals erwähnt wurde er am vierten Oktober 1653 als „Viehe- und Zippelmarkt“
  • ursprünglich fand der Zwiebelmarkt am Freuenplan und in der Schillerstraße statt. Heutzutage erstreckt er sich über die gesamte Altstadt

-----------------------------

Anders als in früheren Jahren sei die Parksituation bislang nicht so angespannt, was Rückschlüsse auf die Besucherzahlen zulasse. Thüringens bekanntestes Volksfest war am Freitag eröffnet worden – pandemiebedingt auf einer kleineren Fläche und mit weniger Händlern als in früheren Jahren.

Viele Besucher ignorieren Maskenpflicht – Stadt steht vor Problem

Nennenswerte Zwischenfälle seien zunächst nicht bekannt geworden, sagt der Sprecher. Allerdings ignorierten viele Besucher die auf dem gesamten Marktgelände geltende Maskenpflicht. Diese lasse sich auch kaum kontrollieren, da es nicht wie bei der Minimalvariante im Vorjahr feste Zugänge zu dem Gelände gebe.

-----------------------------------

Mehr aus Thüringen:

-------------------------------------

Den Kern der in diesem Jahr 160 Verkaufsstände auf dem Zwiebelmarkt machen die 50 Zwiebelbauern aus dem rund 50 Kilometer entfernten Heldrungen (Kyffhäuserkreis) aus. Sie locken die Besucher mit handgewickelten rot-weißen Zwiebelzöpfen, Zwiebelpüppchen und Strohblumenschmuck. Der Zwiebelmarkt endet am Sonntag. (dpa)

Schon vor Beginn des Zwiebelmarktes hat die Maskenpflicht für Diskussionen gesorgt. Thüringen24.de hat mit Oberbürgermeister Peter Kleine über das Thema gesprochen. Mehr dazu liest du hier >>>.