Weimar: Park-Frust eskaliert wegen Umzug! Autofahrer will Helfer umfahren

Bei einem Umzug in Weimar ist die Situation etwas aus dem Ruder gelaufen... (Symbolbild)
Bei einem Umzug in Weimar ist die Situation etwas aus dem Ruder gelaufen... (Symbolbild)
Foto: picture alliance / dpa Themendienst | Ole Spata

Weimar. Auf gute Nachbarschaft?! In der Damaschkestraße in Weimar dürfte das schwierig werden.

Zumindest hat sich ein Umzugsteam seinen Tag in Weimar ganz sicher anders vorgestellt...

Weimar: Mann fühlt sich von Umzugsteam gestört

Die Polizei Weimar sagt, dass sich der 67-Jährige am Samstagnachmittag von den auszuladenden Umzugsfahrzeugen in seiner Straße offensichtlich gestört fühlte. Daraufhin klebte er einen Zettel mit entsprechender Botschaft auf einen Umzugswagen.

Zwei Helfer hatten das gesehen und wollten den Mann zur Rede stellen – darauf hatte der 67-Jährige aber wiederum keine Lust. Ganz im Gegenteil!

+++ Heftiger Frontal-Crash – drei Verletzte +++

Er stieg in sein Auto und fuhr damit auf die beiden Männer auf der Straße zu. Diese konnten zwar noch ausweichen, allerdings erfasste der rabiate Neu-Nachbar einen der Männer mit dem Außenspiegel am Arm, wodurch der 34-Jährige leicht verletzt wurde.

------------------

Mehr Weimar-Themen:

------------------

Polizei Weimar lässt 67-Jährigen pusten

Die Zeugen alarmierten die Polizei Weimar. Den Einsatzkräften kam direkt eine Fahne entgegen, als sie die Situation mit dem 67-Jährigen klären wollten. Er pustete dann auch knapp 1,7 Promille.

+++ Zwiebelmarkt in Weimar steht vor großem Problem! Eine Sache könnte alles verändern +++

Daher leiteten die Beamten auch gleich mehrere Strafverfahren ein – wegen Sachbeschädigung, gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr, Trunkenheit im Straßenverkehr und gefährlicher Körperverletzung. (ck)