Bier in Thüringen: Brauerei steht vor großem Problem – immer mehr...

Der Rosenbrauerei in Pößneck in Thüringen gehen die Pfandflaschen aus. Das sorgt für höhere Kosten...
Der Rosenbrauerei in Pößneck in Thüringen gehen die Pfandflaschen aus. Das sorgt für höhere Kosten...
Foto: dpa/Sebastian Kahnert/Rosenbrauerei

Pößneck. Einer Brauerei in Thüringen gehen die Bierflaschen aus!

Immer weniger Pfandflaschen finden ihren Weg zurück zur Brauerei in Thüringen – das sorgt für zusätzliche Kosten. Das könnte bald auch für die Kunden Konsequenzen haben.

Thüringen: Brauerei geht das Leergut aus – „gehen bei anderen Brauereien 'verloren'“

Die Brauerei Rosenbräu in Pößneck steht vor einem großen Problem: Immer mehr Pfandflaschen gehen verloren. Die Kunden bringen die Flaschen nicht rechtzeitig wieder zurück, oder die Flaschen landen in Kisten von anderen Brauereien und müssen dann erst untereinander ausgetauscht werden.

+++ Wetter in Thüringen: Krasser Umschwung zum Wochenende – du solltest gut auf dich aufpassen +++

Das dauert und kostet die Brauerei viel Geld, da Mitarbeiter eingestellt werden müssen, um die Flaschen zu sortieren und die „schwarzen Schafe“ – also die nicht-eigenen Flaschen – zu den anderen Brauereien zurückzubringen. Zusätzlich müssen neue Flaschen angeschafft werden, um einen Engpass zu vermeiden.

-------------------

Brauereien in Thüringen:

  • Altenburger Brauerei
  • Bürgerliches Brauhaus Saalfeld
  • Köstritzer Schwarzbierbrauerei
  • Schlossbrauerei Schwarzbach
  • Vereinsbrauerei Apolda
  • Oettinger Brauerei
  • u.v.m.

-------------------

„Wir nehmen an, dass je Umlauf der Flaschen nur 2/3 in die Brauerei zurückkommen, das andere Drittel geht in andere Brauereien, 'verschwindet' also im riesigen Flaschenpool“, erklärt Brauerei-Chef Nicolas Wagner auf Anfrage von Thüringen24.

+++ Thüringen: Parasit verbreitet sich rasant – er ist auch für dich extrem gefährlich! +++

Bald höherer Flaschenpfand?

Hinzu komme, dass sich der Flaschenpfand (8 Cent) und die Beschaffungskosten der Bierflaschen (14 Cent) nicht decken. Wenn jedoch ein Drittel der Flaschen bereits beim ersten Umlauf „verloren“ geht, verliere die Brauerei schon beim ersten Umlauf der neuen Flaschen rund 2.000 Euro. Das findet Brauereichef Wagner ganz und gar nicht gut: „Er denkt sich: 'Wagner, das machst du nie wieder...'“

-------------------

Mehr aus Thüringen:

Thüringen: Scharfe Kritik nach schwerem Badeunfall – Augenzeuge: „Währenddessen springen...“

Wald in Thüringen: „Geheimsprache“ am Baum – das bedeuten die Zahlen, Striche und Kürzel

Corona in Thüringen: Erfurt meldet drei neue Fälle – sie haben alle etwas gemeinsam

-------------------

Eine Lösung sieht Wagner darin, den Flaschenpfand zu erhöhen – 8 Cent seien für viele Kunden einfach zu wenig Motivation. Doch dafür gebe es zurzeit eigentlich keine Hoffnung, so der Brauereichef, da die größeren Brauereien nicht mitziehen würden.

+++ Amazon baut in Gera – und der Versand-Riese könnte viele Jobs schaffen +++

Thüringer trinken weniger Bier

Und zu allem Überfluss trinken die Thüringer offenbar weniger Bier. Seit Jahren ist der Absatz laut Zahlen des Landesamtes für Statistik eher rückläufig – auch in anderen Bundesländern. Lediglich die Exportzahlen der Thüringer Brauereien haben sich um etwa 6,6 Prozent erhöht. (fno)