Bodo Ramelow telefoniert mit Kanzlerin Merkel: „Sind die verrückt geworden?“

Das ist Bodo Ramelow

Das ist Bodo Ramelow

Bodo Ramelow ist der erste Linke-Politiker der Ministerpräsident geworden ist.

Beschreibung anzeigen

Wenn Bodo Ramelow (Linke) mal runterkommen will, dann geht er gerne im Thüringer Wald spazieren. Er ist außerdem ein erfahrener Pilzsammler.

Doch ein Abschnitt des Waldes im thüringischen Saale-Orla-Kreis bedeutet für Bodo Ramelow mittlerweile wohl eher schlechte Erinnerungen als Entspannung. Als er Anfang 2020 kurzzeitig als Ministerpräsident von Thüringen abgewählt wurde, hatte er hier lautstarkes Telefonat mit Angela Merkel.

Bodo Ramelow: Kanzleramt sucht Ramelow – er ist im absoluten Funkloch

Im Interview mit „t-online“ erinnert sich Ramelow daran, wie sein Waldspaziergang sogar einen Polizeieinsatz ausgelöst hat. Denn was dem thüringischen Ministerpräsidenten besonders gefällt, nämlich Ruhe und Abgeschiedenheit, kann schon mal für ein wenig Chaos sorgen.

----------------------

Das ist Bodo Ramelow:

  • Bodo Ramelow wurde am 16. Februar 1956 in Osterholz-Scharmbek in Niedersachsen geboren
  • Als er acht Jahre alt war, starb sein Vater an einer Kriegsverletzung
  • Er ist zum dritten Mal verheiratet, seit 2006 mit Germana Alberti vom Hofe; hat zwei erwachsene Söhne aus erster Ehe
  • seit dem 4. März 2020 der Ministerpräsident des Freistaates Thüringen
  • Bodo Ramelow war bereits von Dezember 2014 bis 5. Februar 2020 Ministerpräsident
  • erster Linken-Ministerpräsident in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

-----------------------

In dem Waldstück nahe Schloss Burgk gibt es nämlich keinen Handyempfang. Besonders misslich war, dass die Kanzlerin ihn vier Tage nach seiner Abwahl in einer wichtigen Sache erreichen musste.

+++Jena: Frau und zwei Kleinkinder bei Unfall verletzt – unfassbar, wie der Verursacher reagiert+++

Ramelow bekam gleich von mehreren Anrufversuchen nichts mit, heißt es in dem Bericht. Erst als er den Schlossplatz am Schloss Burgk erreichte, kam der Koalitionsausschuss von CDU, CSU und SPD durch, um ihn mit der Kanzlerin zu verbinden. Wenig später kam auch schon die bereits alarmiert Polizei, die nach Ramelow suchte, erinnert er sich.

Bodo Ramelow schreit Merkel am Telefon an

Doch worin ging es in diesem Telefonat? Laut Ramelow wollte die Kanzlerin damals wissen, „was ich denn empfehlen würde angesichts des Hin und Her mit Herrn Kemmerich“. Der Hintergrund: die Thüringer Regierungskrise, bei der kurzzeitig FDP-Politiker Thomas Kemmerich Ministerpräsident wurde.

+++Fabian Kahl: Tolle Nachricht an seine Fans – „Bin wahnsinnig aufgeregt“+++

„Da habe ich gesagt: Der Kemmerich darf nicht zurücktreten. Da kam nur ein Stöhnen, der sei gerade zurückgetreten“, erinnert sich Ramelow im Interview mit „t-online“. „Ich habe ins Telefon geschrien: Sind die verrückt geworden? Jetzt haben sie uns richtig in die Sackgasse manövriert!“, schildert er sein Telefonat mit Merkel.

------------------------------

Mehr aus Thüringen:

-------------------------------

Trotz der „Sackgasse“, wie Bodo Ramelow sie nennt, klärte sich die komplizierte politische Situation in Thüringen später auf.

+++ Thüringen: Rathaus evakuiert! Seltsames Pulver in Paket? Du ahnst nicht, was wirklich drin war +++

Bodo Ramelow wurde wieder Ministpräsident von Thüringen und hat jetzt etwa anderthalb Jahre später bereits die nächste Attacke der AfD rund um Björn Höcke hinter sich. Ein Misstrauensvotum gegen Ramelow im Juli 2021 scheiterte. (cm)