A9: Schwerer Unfall! Lkw kracht in Schilderwagen – Fahrbahn über Stunden gesperrt

Triptis: Wegen eines schweren Auffahrunfalls war die A9 mehrere Stunden gesperrt. (Symbolbild)
Triptis: Wegen eines schweren Auffahrunfalls war die A9 mehrere Stunden gesperrt. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Fotostand

Triptis. Warum hat der Lkw-Fahrer den Schilderwagen auf der A9 nicht gesehen?

Auf der A9 bei Tritptis kam es am Mittwochabend zu einem schwerwiegenden Auffahrunfall. Zwischen den Anschlussstellen Dittersdorf und Triptis wollte ein Lkw auf die rechte Fahrspur wechseln.

Dort stand aber ein Auto mit Schilderwagen von der Autobahnmeisterei. Es war dort zur Absicherung, weil an der Stelle die Fahrbahnmarkierungen erneuert werden.

Unfall auf der A9: Ihm wurde der Unfall zum Verhängnis

Der Lkw-Fahrer hat den Schilderwagen aber nicht bemerkt. Es kam zur Kollision. Mit schweren Folgen für den Fahrer des Schilderwagens.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Anhänger abgerissen und neben die Fahrbahn geschleudert. Das Auto wurde zwischen dem Lastwagen und der Leitplanke eingeklemmt. Drinnen saß ein 38-jähriger Mann. Er wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste intensivmedizinisch versorgt werden.

+++ A71 bei Sömmerda: Kinder erleben Schock-Szenen auf Autofahrt – Eltern bei Unfall schwer verletzt +++

Auch der Lkw-Fahrer hat sich bei dem Unfall leicht verletzt. Er wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Altenburg: Mann (41) soll Kinder auf Spielplatz belästigt haben – das hat jetzt Konsequenzen

Bodo Ramelow zeigt Schnappschuss aus Urlaub – ein Detail fällt sofort ins Auge

Streik der Deutschen Bahn in Thüringen: Krasse Einschränkungen für Bahnreisende auch am Donnerstag

Weimar: Mädchen (13) wird von Radfahrer umgefahren – dann wird er auch noch frech

------------------------

Wegen des Zusammenstoßes war die A9 an der Stelle stundenlang gesperrt. Laut Polizei war sie Donnerstagmorgen gegen 1.30 Uhr wieder voll befahrbar. (bp)