Thüringen: Kein Böllerverbot an Silvester – und trotzdem soll es ein ruhiges Silvester im Freistaat werden

Auch dieses Jahr bleibt der Silvesterhimmel in Erfurt dunkel. (Archivbild)
Auch dieses Jahr bleibt der Silvesterhimmel in Erfurt dunkel. (Archivbild)
Foto: IMAGO / VIADATA

Nach dem Verkaufsverbot, wird kein generelles Böllerverbot in Thüringen verhängt. Doch es gibt ein großes „Aber“.

Trotz Corona-Pandemie und starker Belastung der Krankenhäuser verzichten viele Kommunen in Thüringen auf die Einrichtung von Feuerwerk-Verbotszonen. Stattdessen appelliere man an die Vernunft der Menschen, auf Raketen zu verzichten.

Thüringen: Viele Gemeinden greifen zu harten Mitteln

„Da bundeseinheitlich der Verkauf von Feuerwerk verboten ist, hat der Landkreis Nordhausen auf weitergehende Festlegungen verzichtet“, erklärte die Sprecherin des Kreises, Jessica Piper. So ähnlich handhaben es auch mehrere Städte im Freistaat.

In Altenburg, Gera und Nordhausen seien keine zusätzlichen Verbotszonen geplant, erklärten die dortigen Sprecher. Wie in jedem Jahr gilt aber ein grundlegendes Abbrennverbot von Böllern in unmittelbarer Nähe von Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie Fachwerkhäusern.

-----------------

Mehr aus Thüringen:

Silvester in Thüringen: Polizei mobilisiert alle verfügbaren Kräfte

Corona in Thüringen: Krankenhaus zieht die Reißleine! Keine Kapazitäten mehr frei

Weimar: Altbekanntes Problem spaltet die Anwohner - es wird hitzig diskutiert

-----------------

In Jena wird es einem Sprecher zufolge ein generelles Abbrennverbot in der Innenstadt geben, in Weimar sind bestimmte Bereiche als Verbotszonen eingerichtet. Unter anderem die Stadt Eisenach sowie das Thüringer Gesundheitsministerium appellierten an die Bürger, auf Feuerwerk in diesem Jahr ganz zu verzichten. Hintergrund ist die Sorge, dass Menschen, die sich beim Böllern verletzen, die Krankenhäuser zusätzlich belasten könnten. (dpa)

Silvester in Thüringen: Von wegen Böllerverbot – so umgeht eine Stadt im Freistaat die Regeln

Eine andere Stadt im Freistaat hat sich etwas überlegt, um den Menschen trotz Böllerverbot eine Freude zu machen. Wie das funktionieren soll, liest du hier. >>>