Biathlon in Oberhof: Positive Bilanz am Grenzadler! Ramelow freut sich auf's Großevent

Ministerpräsident Bodo Ramelow hat jetzt zum Biathlon-Weltcup in Oberhof Bilanz gezogen. (Archivbild)
Ministerpräsident Bodo Ramelow hat jetzt zum Biathlon-Weltcup in Oberhof Bilanz gezogen. (Archivbild)
Foto: IMAGO / Christian Heilwagen/picture alliance / foto2press | Steffen Prößdorf/Montage thueringen24.de

Oberhof. Oh, wie ist das schön – oder besser gesagt, war das schön! Der Biathlon-Weltcup in Oberhof ist zu Ende.

Aber: Hat sich Oberhof als Biathlon-Standort bewährt? Kann hier im nächsten Jahr wieder die WM stattfinden? Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat jetzt Bilanz gezogen.

Biathlon in Oberhof: Einen Wermutstropfen gibt es

Seit gestern heißt es in Oberhof: Schotten dicht! Der Biathlon-Weltcup ist vorbei. Rund eine Woche lang drehte sich hier alles um den Ski-Sport. Und dabei kamen die Athleten aus 30 verschiedenen Ländern. Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat jetzt Bilanz gezogen. Er fasst auf Facebook zusammen: „Oberhof hat seine Generalprobe bestanden.“

Das Wetter habe mitgespielt, Mitarbeiter haben rund um die Uhr gearbeitet – die Wettkämpfe liefen ohne Probleme ab und hielten die Spannung oben: „Es war auch dieses Mal alles dabei“, so Ramelow. Einen Wermutstropfen gab es aber: „Nur das, was Oberhof so einzigartig macht, das fehlte: Die zigtausend Fans im Stadion und an der Strecke und die unfassbare Stimmung und Begeisterung, die sie verbreiten.“

---------------------------

Mehr Biathlon:

Biathlon in Oberhof: Corona-Schock! Für diesen Star ist schon vor dem Start alles vorbei

Biathlon in Oberhof: Nach Weltcup-Enttäuschung – DIESER Thüringer Shootingstar zeigt klare Kante

Biathlon in Thüringen: Sie ist der neue Star im deutschen Kader – mit DIESER Kampfansage positioniert sich Vanessa Voigt fürs Olympia-Jahr

Biathlon in Oberhof: Bittere Nachricht für Fans – DAS ändert sich dieses Jahr

---------------------------

Doch das würde für das nächste Jahr kein Problem darstellen. Oberhof habe sich bewiesen und glänze durch absolutes WM-Potenzial, wie der Ministerpräsident findet. „Ich danke allen, die über Wochen und Monate zum Gelingen dieses Großevents beigetragen haben. Die sich nicht haben entmutigen lassen, als die Austragung wegen der Wetterlage auf der Kippe stand“, schreibt Ramelow weiter.

Polizei in Oberhof auch ohne Zuschauer im Einsatz

Die Polizei hatte auch ohne zehntausende Biathlon-Fans gut zu tun – und das betraf den Verkehr. Die Tambacher Straße und der Kanzlersgrund sind wie jedes Jahr gesperrt worden, um die Anreise für Athleten und Co. so einfach wie möglich zu halten. An den drei Tagen des Ski-Spektakels kam es zu insgesamt drei Unfällen.

---------------------------

Die Rennsteig-Arena in Oberhof:

  • Biathlonstadion im Thüringer Wald
  • liegt 814 Meter über Normalnull
  • gilt als eine der schwierigsten Strecken des Biathlon-Weltcups
  • Schauplatz der Biathlon Weltmeisterschaften 2023

---------------------------

+++ Oberhof: Dieses Meme eskaliert gerade total! „Ich dreh ab" +++

Am Freitag wollte eine 53-Jährige mit ihrem Seat auf die Landstraße Richtung Zella-Mehlis abbiegen – dabei missachtete die allerdings die Vorfahrt und krachte wegen der glatten Straße in einen Renault. Am Samstag streifte ein 34-jähriger Fahrer beim Ausparken in der Jägerstraße ein anderes Auto. Am Sonntag endete das Wochenende dann mit einem BMW, der zwischen Oberhof und Zella-Mehlis auf Höhe der Tankstelle die Kontrolle über sein Auto verlor und in eine Leitplanke krachte.

Bei den Unfällen blieben alle unverletzt. (jko)