Weimar: 50 Menschen versammeln sich zu Demo – 26-Jähriger wehrt sich gegen Polizei

Die Polizei in Weimar hat eine Versammlung von 50 Menschen aufgelöst. (Symbolbild)
Die Polizei in Weimar hat eine Versammlung von 50 Menschen aufgelöst. (Symbolbild)
Foto: dpa

Weimar. In Weimar haben sich am Mittwochabend rund 50 Menschen auf dem Theaterplatz versammelt.

Dort trugen sie nach Angaben der Polizei ein Transparent umher. Was darauf geschrieben stand, hat die Polizei Weimar nicht bekannt gegeben.

50 Menschen demonstrieren in Weimar

Durch einzelne Teilnehmer wurden während des Marsches mehrere Mülltonnen umgeworfen, ohne diese jedoch zu beschädigen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Thüringen: Geburtenstation in Corona-Hotspot dicht – „Nicht mehr abgesichert“

Weimar: Großeinsatz der Polizei! Gruppe besetzt Haus – Polizei stellt Ultimatum

Thüringen: Rasante Verfolgungsfahrt! Flucht endet dramatisch

Thüringen: Tragischer Unfall! 14-Jähriger lebensgefährlich verletzt

-------------------------------------

Als die allesamt dunkel gekleideten Menschen die Polizisten bemerkten, sind die meisten von ihnen abgehauen.

Acht Demonstranten angehalten, einer hat sich gewehrt

Acht Teilnehmer konnten vor Ort angehalten werden und mussten ihre Personalien abgeben.

Dabei wehrte sich ein 26-Jähriger heftig. Verletzt wurde dadurch aber niemand.

Zeugen und Filmaufnahmen gesucht

Die Polizei stellte auch fest, dass die Demonstranten Flyer verteilt hatten, die nun auf dem Boden lagen. Auch deren Inhalt gibt die Polizei nicht bekannt.

-----------------------

Das ist die Stadt Weimar:

  • älteste Aufzeichnungen über Weimar reichen bis 899 zurück
  • „Weimar“ bedeutet ursprünglich „Heiligtumsee“
  • mit rund 65.000 Einwohnern (Stand 2019) die viertgrößte Stadt Thüringens
  • bekannt für das kulturelle Erbe und die Epoche der Weimarer Klassik; Standort des Goethe- und Schillerdenkmals, des Goethe- und Schiller-Museums sowie des Bauhaus-Museums mit Werken von Walter Gropius
  • Oberbürgermeister ist Peter Kleine (parteilos)

-----------------------

In den eingeleiteten Ermittlungsverfahren gilt es unter anderem, die Hintergründe aufzuhellen und zu ermitteln.

>>> Jena reicht's! Stadt und Sparkasse setzen Belohnung von 10.000 Euro aus – um SIE zu finden

Nun sind Zeugen gesucht, die etwas von der Demo mitbekommen oder sogar gefilmt haben. Sie sollen sich telefonisch 03643/8820 oder per Email an KPS.Weimar@polizei.thueringen.de melden. (fb)